Ärztehaus Kornwestheim Gemeinschaftspraxis für urologie

Laserzentrum

Laser-Hydrozelenoperation

Hydrozellenoperation in Lasertechnik / Hydrozelle (Wasserbruch am Hoden)

Bei der Hydrozele handelt es  sich um den so genannten Wasserbruch. Hierbei handelt es sich um eine angeborene oder erworbene Flüssigkeitsansammlung am Hoden oder Samenstrang zwischen den Hodenhüllen (Tunica vaginalis) Hierbei werden unterschieden folg.

Gerne können Sie Ihre Nachricht / Anfrage an Dr. med. Thomas E. Müller senden:

Kontaktformular // E-Mail

Hydrozellen

Hydrozele testis
Es kommt zur Flüssigkeitseinlagerung zwischen den Hodenhüllen direkt um den Hoden lokalisiert.

Akute Hydrozele
Häufig als Reaktion der Hodenhüllen auf Trauma (z.B. Unfall), oder als Operationsfolge (z.B. Leistenhernienoperation), als Folge von  internistischen Erkrankungen.

Hydrozele funikuli spermatici
Häufig als Reaktion der Hodenhüllen auf Trauma (z.B. Unfall), oder als Operationsfolge (z.B. Leistenhernienoperation), als Folge von  internistischen Erkrankungen.

Primäre Hydrozelen
Sind die angeborenen Hydrozelen, wie die Hydrozele communicans

Sekundäre Hydrozelen
Sind erworbene nach Entzündung (von Hoden, Nebenhoden oder Samenstrang), durch Tumore (Hodentumor, Nebenhodentumor,etc.), posttraumatisch (nach Unfall), nach Operation (Leistenhernienoperation, Varikozelenoperation,etc.)

Ursachen

Wächst der männliche Embryo im Mutterleib so kommt es zum Abstieg des Hodens aus dem Bauchraum in den Hodensack. Dabei nimmt der Hoden Teile des Bauchfelles mit und kleidet sich mit selbigem ein. Normalerweise verschließt sich dieses Bauchfell ca. 4 Monate nach der Geburt. Im Falle der primären Hydrozele bleibt dies geöffnet. Bei den sekundären erworbenen Hydrozelen ist die Ursache schlussendlich nicht geklärt, es werden krankhafte Veränderungen des Drainagesystems nach Trauma, Entzündung etc. für ursächlich gehalten.

Vorgeschichte

Der Patient berichtet über eine schmerzfreie oder schmerzhaft zunehmende Raumforderung in einem oder beider Skrotalfächer. Manchen Patienten sind hierbei Ursachen erinnerlich (V.a. sekundäre Hydrozele), manchen Patienten hingegen sind keine Ursachen erinnerlich (V.a. primäre Hydrozele).

Diagnostik

Bei der Betrachtung des Hoden fällt eine Schwellung auf, wobei die typische Fältelung der Skrotalhaut verstrichen sein kann. Beim Tasten zeigt sich eine prallelastische Raumforderung. Nebenhoden und Hoden lassen sich meist nicht abgrenzen. Schmerzhaft ist die Hydrozele meist weniger. Hält man eine Lichtquelle gegen die Hydrozele, zeigt sich ein rot aufleuchtendes Lichtphänomen. Positive Diasphanoskopie.

Die wichtigste diagnostische Maßnahme ist sicherlich die Sonographie. Hierdurch lassen sich die Skrotalinhalte in aller Regel gut unterscheiden und die Diagnose Hydrozele kann aufgrund ihres typisch echofreien Raumes gestellt werden.

Therapie

Das Therapieziel ist die Entleerung der Hydrozelenflüßigkeit und durch die Auswahl der geeigneten Operationstechnik soll ein erneutes Auftreten einer Hydrozele verhindert werden.

Von unserer Seite aus wird die Operationstechnik nach Lord als die effektivste angesehen und praktiziert. Hierbei werden nach Eröffnung der Hodenhüllen und der Entleerung des Hydrozelenwassers, Raffungsnähte gelegt. Die Hodenhüllen werden zusammengezogen und dann um den Hoden fixiert. Eine erneute Hydrozelenbildung ist nahezu unmöglich.

Alternative Operationstechniken nach Winkelmann oder Bergmann kommen je nach intraoperativer Situation auch zur Anwendung.

Bei nicht operablen Patienten kommt die Hydrozelenpunktion zur Anwendung. Die Flüssigkeit wird über eine Kanüle abgesogen. Leider zeigt sich ein Nachlaufen der Hydrozelenflüßigkeit innerhalb von 3-6 Monaten auf den Ausgangszustand hin. Die Punktion kann durch Eingabe sklerosierende Substanzen (z.B. Tetrazyklin) ergänzt werden. Nachteile sind die ausgeprägte Schmerzhaftigkeit und hohe Rezidivrate.

Vorteile Laser-Hydrozelenoperation in Lasertechnik

Wir bieten Ihnen alle Operationstechniken an. Als innovativstes und sicherstes Operationsverfahren empfehlen wir die Hydrozelenoperation in Lasertechnik. Hierbei nutzen wir die Vorteile der Lasertechnik und ein modifizierte Lord-Technik

Vorteil der Lasertherapie gegenüber nicht laserunterstützter Operationstechnik:

Vorteil 1: Hautschonend

Der Laser ist für das Gewebe hautschonender und einfach anzuwenden. Durch individuell auf Ihren Hauttyp einstellbare Laserstrahlleistung ( zwischen 5-30 Watt) lässt sich die notwendige Energie optimal einstellen, die Behandlung Ihres Haut- und Unterhautgewebstyp erforderlich sind.

Vorteil 2: Minimales Ödem- und Narbenrisiko

Der Laser ist optimal in seiner Anwendung um aesthetische Ergebnisse zu erreichen. Minimale postoperative Neigung zur Ödembildung (Hautschwellung durch Wassereinlagerung) und minimale Neigung der Narbenbildung durch atraumatische Gewebsbehandlung

Vorteil 3: Minimales Risiko für Blutung

Der Laser schützt Sie bei und nach der Operation vor Nachblutungen. Das Risiko für eine Nachblutung geht gegen Null! Grund hierfür ist dass der Laserstrahl praktisch jedes Blutgefäß von alleine erkennt und verschließt. Das ist mit konventionellen Operationsinstrumenten wie Skalpell, Schere nicht möglich. Hier muss jedes Blutgefäß unterbunden oder koaguliert werden. Beim Laser ist das nicht notwendig. Ihre Gesamtoperationszeit verkürzt sich dadurch deutlich.

Vorteil 4: Geringeres Risiko für Infektion

Der Laser ist eine hochenergetische Energiequelle die für kurze Zeit (40ms) an der Haut auftrifft und das Gewebe vaporisiert (verdampft). Dies hat den Effekt, dass zu diesem Zeitpunkt alle Erreger abgetötet werden und ein optimales Klima für die Heilung geschaffen wird. Hierdurch werden alle zuvor eingeleiteten desinfizierende Verfahren optimiert.

Vor der Operation

Wir führen vor der Operation mit Ihnen ein Aufklärungs- und Informationsgespräche durch. Das kann auf Ihren Wunsch per Mail oder auch in unserer Praxis erfolgen. Sollten Sie für die Operation entscheiden, wird zuerst eine Untersuchung des Skrotums, der Hoden und Nebenhoden durchgeführt. Dies erfolgt palpatorisch und durch eine sonographische Untersuchung. Es werden somit Begleiterkrankungen ausgeschlossen oder andere Ursachen, die für eine Hydrozelenbildung mitverantwortlich sein könnten.

Der Aufklärungsbogen wird mit Ihnen ausführlich besprochen. Meine Aufgabe besteht darin, Sie dahingehend zu beraten, ob Ihre Wunschvorstellung operativ umgesetzt werden kann.

Des weiteren erachten wir es für sinnvoll ausreichend Erholung für die Zeit nach der Operation einzuplanen und die Ausfallzeiten rechtzeitig mit z.B. Arbeitgeber, Familie und Freunden klären.

Gegebenenfalls benötigte Hilfestellung von Familie oder Freunden für die Zeit nach der Operation rechtzeitig abzustimmen.

Sich bezüglich Medikamenteneinnahme, Essen und Trinken vor der Operation usw. strikt an die Vorgaben des Arztes zu halten, bei Unsicherheit besser noch mal nachfragen.

Eine Woche zuvor kein Aspirin einnehmen.

Werden Medikamente zur Blutverdünnung regelmäßig eingenommen werden die nach Rücksprache mit mir abgesetzt oder z.B. bei Marcumar auf Heparinspritzen umgesetzt.

Nach der Operation

Die Operation ist beendet. Sie werden im Aufwachraum unseres ambulanten Operationszentrums bezüglich Ihrer Vitalfunktionen überwacht. Wenn von Ihnen gewünscht, kann eine Person Ihres Vertrauens im Aufwachraum bei Ihnen sein. Sie verlassen unsere Praxis dann, wenn Sie sich gut fühlen und eine Person Sie auf dem Heimweg begleitet.

In aller Regel finden am nächsten Tag die Wundkontrolle und der Verbandswechsel in der Praxis statt. Die Anlage eines Hodenhalters ( Suspensoriums ) wird empfohlen. Fortfolgende Verbandswechsel führen Sie selbst durch. Sie werden diesbezüglich angeleitet.

In den nächsten 14 Tagen sollten Sie vermehrt Ruhe einhalten. Auch das Kühlen des Skrotums mit einem Kühlelement 20 – 30 Minuten pro Stunde wird empfohlen. Sie verringern die Schwellungsneigung und ggf. Schmerzmittelbedarf. Der Heilungsverlauf wird deutlich beschleunigt. Die Wahrscheinlichkeit für Komplikationsmöglichkeiten verringert. Sollten Schmerzmittel benötigt werden sind Antiphlogistika ( z.B. Ibuprofen oder Voltaren ) ausreichend. Auf keinen Fall Acetylsalicylsäure (z.B. Aspirin oder ASS ).

Sollten Sie von irgendwoher Informationen bekommen, dass der gesamte Heilungsverlauf bei einer Hydrozelenoperation nur 2-3 Tage bedarf und Sie dann garantiert problemlos wieder voll einsatzfähig sind, da sollte hier klargestellt sein, dass wir diese Ansicht nicht teilen.

Die Fäden sollten sich ab dem 12. Tag selbst auflösen. Die Entfernung der Fäden um den 15.Tag macht Sinn, wenn sich die Fäden bis dahin nicht selbst aufgelöst haben.

Sind die Fäden entfernt und der Wundverschluss primär verheilt, sollten Sie sich wieder zunehmend belasten.

Wir empfehlen sich nach der Operation zu schonen. Duschen ist täglich möglich. Baden hingegen ist zu unterlassen. Striktes Solarium-Verbot, um den Heilungsverlaufslauf nicht ungünstig zu beeinflussen.

Bei auftretenden Komplikationen nicht bis zum nächsten Kontrolltermin warten, sondern sofort Kontakt zum Arzt aufnehmen.

Narkosenformen

Die Operation wird bei uns in aller Regel in Vollnarkose (Propofol) durchgeführt. Warum Vollnarkose? Den meisten Patienten ist es nicht möglich eine Operationsdauer von 30-40 Minuten in lokaler Betäubung durchzustehen. Erschwerend kommt hinzu, dass die meisten lokalen Betäubungsmittel die Region am Hoden nicht immer zufriedenstellend betäuben.

All dies kompliziert die Operation unnötig und erhöht die Wahrscheinlichkeit für ein nicht zufriedenstellendes postoperatives Ergebnis. Das Gleiche gilt auch für die Analgosedierung. Trotzdem bieten wir Ihnen diese Varianten an wenn Sie es wünschen.

Häufig gestellte Fragen

Vor dem operativen Eingriff benötige ich welche Untersuchungen?
Antwort: In Abhängigkeit vom Gesundheitszustand sind Laboruntersuchungen (Blutbild, Blutgerinnung), sowie ein EKG notwendig. Welche Untersuchungen bei Ihnen individuell notwendig sind, wird vor der Operation besprochen.

Was kann ich nach der Operation tun, damit die Operationswunde besser heilt?
Antwort: Aufgrund der speziellen Hautverhältnisse am Skrotum (Hodensack) sind Einzelknopfnähte mit selbstauflösenden Fäden notwendig. Bei normalen Wundheilungsverhältnissen bedarf es keiner weiteren Therapie. In manchen Fällen wird unterstützende Salbentherapie durch jodhaltige Cremes sinnvoll.

Ab welchem Zeitpunkt ist nach der Operation Baden oder Duschen erlaubt?
Antwort: Auf warme Vollbäder sollte mindestens 1 Wochen verzichtet werden. Duschen ist zeitnah nach der Operation möglich (1. postoperativer Tag).

Ab wann ist der Heilungsverlauf abgeschlossen?
Antwort: Bei unkompliziertem Heilungsverlauf ist die Heilung nach ca. 8-10 Tagen abgeschlossen. Aufgrund anatomisch individueller Gegebenheiten kann sich der Heilungsverlauf bis zu 14 Tagen hinausziehen.
Das umliegende Hodengewebe ist von Natur aus sehr schwellungsfähig. Deshalb ist es durchaus nicht unmöglich, wenn sich diese Schwellungszustände erst nach 4-6 Wochen deutlich zurückgebildet haben. Meistens ist diese Rückbildungsphase für den Patienten nahezu beschwerdefrei.

Wer übernimmt die Kosten?
Antwort: Bei der oben genannten Erkrankung handelt es sich um eine Kassenleistung. Die Kosten werden von allen gesetzlichen oder privaten Versicherungsträgern übernommen.

Wann kann wieder mit Sport begonnen werden?
Antwort: Mit sportlicher Betätigung kann ab der 3. Woche mit zunehmender Intensität begonnen werden. Sollte während der sportlichen Betätigung eine Schmerzsymptomatik eintreten, Reduktion der Belastung.

Operationsindikation bei Hodentumor, Operationsfilm

Die Hydrozelenoperation wird dann durchgeführt, wenn es zu einer deutlichen Größenzunahme im Bereich des Hodens gekommen ist, Druck- oder Schweregefühl zugenommen haben, Schmerzen bestehen. Ebenfalls wird die Hydrozele operiert, wenn es zu einer Einblutung in die Hydrozele gekommen ist (Hämatozele).

Wichtiger Hinweis:
Hierbei handelt es sich um Echtbild-Aufnahmen die während den OPs in unserem ambulanten OP-Zentrum aufgenommen wurden.
Das Filmmaterial wurde vom Kompetenzzentrum Recht der Bezirksärztekammer Nord Württemberg geprüft. Aus berufsrechtlicher Sicht steht einer Veröffentlichung dieser Operationsfilme im Internet und auf unserer Arzt-Web-Seite nichts entgegen.

OP-Aufklärung zum Download als PDF

OP-Aufklärung zum Download als PDF