Ärztehaus Kornwestheim Gemeinschaftspraxis für urologie

Zirkumzision

Die hautnahtfreie Beschneidung (Zirkumzision) stellt eine innovative Operationstechnik zur Entfernung der Vorhaut dar.

Die Vorteile der hautnahtfreien Beschneidung gegenüber der herkömmlichen Beschneidung sind vor allem:

  • Eine kürzere Operationszeit
  • Es werden keine Hautfäden zum Wundverschluß verwendet
  • Die Fäden müssen nicht mehr gezogen werden
  • Wund- und Hautnahtentzündungen durch Fadenmaterial tritt nicht mehr auf
  • In der Regel kann nach einem Tag auf das Verbandsmaterial verzichtet werden
  • Geringere Narbenbildung im Hautverschlußbereich

Mehr zu dem Thema

Frenulotomie

Die Operationsinidkationen zur Frenulotomie wird gestellt, wenn ein verkürztes Vorhautbändchen vorliegt (Frenulum breve). Meist zeigt sich das Frenulum verkürzt, entzündlich verändert oder bereits narbig verändert. Die Neigung zu weiteren Einrissen verstärkt sich.

Mehr zu dem Thema

Condylome

Bei Condylomen handelt es sich um Feigwarzen. Die Condylome müssen immer entfernt werden, da es sich um eine ansteckende Geschlechtskrankheit handelt. Die Indikation zur operativen Entfernung liegt dann vor, wenn multiple Condylome vorhanden sind, Condylome an der Harnröhrenöffnung oder im Bereich der Urethra.

Mehr zu dem Thema

Sterilisation

Die Indikation zur Sterilisation liegt dann vor, wenn die Familienplanung abgeschlossen ist. Die Sterilisation ist primär als ein nicht umkehrbarer Vorgang anzusehen. Deshalb sollte die Sterilisation nach reiflicher Überlegung durchgeführt werden. Eine Einverständniserklärung der Ehefrau oder Partnerin ist nicht mehr notwendig.

Mehr zu dem Thema

Varikozele

Die Indikation zur Varikozelenoperation wird dann gestellt wenn Schmerzen vorliegen, die Varikozele aufgrund ihrer Größe als kosmetisch störend empfunden wird. Bei Fertilitätsstörungen des Mannes sollte die Indikation zur Varikozelenoperation gestellt werden. Vor allem bei zu schlechter Motilität der Spermien. Ebenfalls große kindliche  Varikozele und  kleine kindliche Varikozele mit kleinem Hoden.

Mehr zu dem Thema

Hydrozele

Die Hydrozelenoperation wird dann durchgeführt, wenn es zu einer deutlichen Größenzunahme im Bereich des Hodens gekommen ist, Druck- oder Schweregefühl zugenommen haben, Schmerzen bestehen. Ebenfalls wird die Hydrozele operiert, wenn es zu einer Einblutung in die Hydrozele gekommen ist (Hämatozele).

Mehr zu dem Thema

Spermatozele

Die Indikationsstellung zur Spermatozelenoperation ist die deutliche Größenzunahme, Druckgefühl oder Schmerzen am Hoden, welche durch die Spermatozele (Cystenbildung des Nebenhodens ausgelöst wird).

Mehr zu dem Thema

Hodenhochstand

Der Bauchhoden, der Leistenhoden und der Gleithoden sind eindeutige Indikationen für die Orchidopexie und Funikulolyse. Ein Pendelhoden, welcher sich meistenteils in der Leiste befindet, sollte ebenfalls operiert werden. Ein Pendelhoden der sich sicher mehr als 50% im Skrotum (Hodensack) befindet, stellt keine eindeutige Operationsindikation dar.

Mehr zu dem Thema

Hodentumor

Ein Hodentumor ist stets eine Operationsindikation, da es sich immer um ein Hodenkarzinom (bösartige Veränderung des Hodens) handeln kann. Auch unklare Hodenbefunde stellen eine Operationsindikation dar, da oftmals nur durch die operative Hodenfreilegung letztendlich über die Dignidität (Gutartigkeit) entschieden werden kann.